Neues Aufsichtsratsmitglied bei Hauptversammlung gewählt

Im Rahmen der Hauptversammlung der CPU Softwarehouse AG am 02. Juli 2018 wurde Bernd Günther zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats gewählt. Dr. Andreas Beyer, dessen Mandat vom 04. August 2017 bis zum Ablauf dieser Hauptversammlung befristet gewesen war, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Der in Hamburg ansässige Bernd Günther, Jahrgang 1940, ist Geschäftsführender Gesellschafter der IDUNAHALL Verwaltungsgesellschaft mbH und Vorstand der Hamburger Getreide-Lagerhaus AG. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler zeichnet sich durch profunde Kenntnisse u. a. auf den Gebieten der Vermögensverwaltung, der Anlage- und Unternehmensberatung sowie des Börsenwesens aus. Derzeit verfügt er über 3 Mandate als Aufsichtsratsvorsitzender (New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG – MATERNUS-Kliniken AG und HEID AG in Österreich) und ist zudem seit Juni 2012 Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats bei der H&R GmbH & Co. KGaA. Darüber hinaus ist er ehrenamtliches Mitglied des Börsenrats der Wertpapierbörse Hamburg. Vor seiner Wahl erklärte Bernd Günther seine Bereitschaft, der CPU mit seiner langjährigen Berufserfahrung im Finanz- und Anlagebereich beratend zur Seite zu stehen.

Aufsichtsrat und Vorstand der CPU beglückwünschten Bernd Günther nach seiner Wahl, die nun noch offiziell bestätigt werden muss. Dem scheidenden Aufsichtsrat Dr. Andreas Beyer dankten der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Heiko Frank und der CPU Alleinvorstand Roger Heinz für sein großes Engagement und die immer konstruktive und angenehme Zusammenarbeit.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

PDF-Download: Meldung vom 17.07.2018

Als ziel- und zukunftsorientierter Partner für Banken, banknahe Institute, Industrie-, IT- und Telekommunikationsunternehmen sowie für die Öffentliche Hand sorgt die CPU Softwarehouse AG, Augsburg, mit ihrem Expertenteam in den operativen Geschäftseinheiten seit über 30 Jahren für Lösungen, die exakt auf individuelle Anforderungen zugeschnitten sind. Die CPU Lösungen umfassen Software-Entwicklung, Consulting, IT-Dienstleistungen, TK-Dienstleistungen sowie Personal-Dienstleistungen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in Deutschland und der Schweiz mit insgesamt rund 200 Mitarbeitern. Zielmärkte der CPU sind in erster Linie Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Aktien der CPU Softwarehouse AG sind im m:access, einem Marktsegment für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet.

Zurück